Bildunterschrift: Die instax mini 8 gibt es nun in leuchtenden Farben Foto: FUJIFILM Imaging Systems

Bildunterschrift: Die instax mini 8 gibt es nun in leuchtenden Farben Foto: FUJIFILM Imaging Systems

Gibt es noch Marktlücken bei Digitalkameras?

Posted by

Wir können uns vor lauter Kameras nicht retten.

Und viele sagen schon den Tod der Digitalkameras wegen der Smartphones voraus.

Ich glaube so nicht daran.

Ich sehe sogar noch Marktlücken u.a.:

  • Eine Art digitale Minox mit Suchermonitor, die so aussieht wie die klassische Spionagekamera in dieser stabförmigen rechteckigen Form.
  • Eine Art Fuji Instax Kamera, die nicht nur ein Polaroid auswirft sondern zugleich mit einem Sensor ausgestattet ist, um Fotos auch digital zu speichern, so wie es manche Apps fürs Ipad/Iphone heute schon tun.
  • Eine Art Kamera Kodak V570 mit zwei Linsen plus Sucher. Leider war die Kamera störanfällig und der Sensor sehr bescheiden, aber ein Nachfolger wäre super mit einem Weitwinkel und einer Zoomlinse und einem Sucher.

Und jetzt kommt das Geheimnis: nicht über 300 Euro.

Das würde natürlich Spaß machen und neue Käuferschichten locken.

Aber ob das gewollt ist?

Als Sony meinen Vorschlag mit dem Sucher übernahm (zumindest sehe ich das so), der wie ein Periskop herausfährt (und ich nicht einmal eine solche Kamera als Dank für meine gedanklichen Bemühungen erhalten habe), da hätte ich nicht gedacht, daß dies den Preis so enorm nach oben treibt. Das hängt wahrscheinlich mit dem Glauben zusammen, weil man Handys für 700 bis 1000 Euro verkauft, kann man dies auch bei solchen Kameras machen.

Das geht aber so nicht, weil es sich um andere Käuferschichten handelt und man Handys nicht bar bezahlen muß sondern man den Kredit fürs Handy über den Telefonvertrag und 24 Raten bezahlen kann, was bei Kameras nicht der Fall ist.

Kreditverträge über Banken wie z.B. Santander für Kameras, sind einfach zu kompliziert und umständlich und deren Entscheidungssystem scheint mir zudem höchst fragwürdig.

Diese Probleme hat man bei einem Handy so eher nicht…

Im Prinzip ist für solche Fälle dann eher noch ein Versandhaus wie z.B. Otto besser geeignet als eine Bank wie Santander, die ja wohl auch noch „gerettet“ werden mußte… Aber das ist nur meine unmaßgebliche persönliche Meinung.

Bezogen auf das Thema dieses Artikels wäre dies dann der nächste Vorschlag: leichtere Finanzierungen für Kameras, plakativ gesagt statt Santander lieber Otto. Auch dies würde die Marktanteile viele Jahre erhöhen können.

Doch wer weiß, vielleicht haben die Kamerahersteller bessere Vorschläge – schaun wir mal!

Dies ist eine urheberrechtlich geschützte Arbeit. Bitte unterstützen Sie uns durch Verlinkung und Hinweis an anderer Stelle.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*